Kürzlich war ich zu Gast auf dem 𝗕𝗮𝘂𝗲𝗿𝗻𝗵𝗼𝗳 der Familie Schatt in Springstille. Gemeinsam haben wir uns konstruktiv und sachlich über die aktuelle Entwicklung in der Agrar- und #Landwirtschaftspolitik ausgetauscht. So komplex die Anforderungen sind, so notwendig ist es auch, ihre Sorgen und Anliegen ernst zu nehmen. Was hier auf dem Hof 366 Tage im Jahr mit viel Herzblut und Fachwissen geleistet wird, verdient Respekt und Anerkennung. 250 Kühe haben hier ein Zuhause nach den höchsten Standards. Wie viele andere Bauern auch, plädieren sie ebenfalls dafür, anstatt von #Ausgleichszahlungen abhängig zu sein, ihre Produkte zu angemessenen Preisen auf den Markt zu bringen. Gerade in dieser Branche steckt der Teufel im Detail und die damit einhergehenden Dokumentationspflichten sowie bürokratische Auflagen haben ein Ausmaß angenommen, die Kopfzerbrechen bereiten. Anstatt Misstrauen und einer reinen Verbotspolitik brauchen wir wieder mehr Vertrauen und Anreize.


Diese Form von #Zerstörungswut und #Vandalismus ist für mich ein No-Go. Wenn politischer Protest so praktiziert wird, dann ist eine Grenze überschritten. Ich bin immer und zu jeder Zeit kommunikationsbereit und auch mein Team steht immer für persönliche Gespräche zur Verfügung, aber diese Form der Aggressivität ist für mich ein Zeichen der Schwäche, wenn man zu solchen Mitteln greift. Ich bin froh, dass meinen Mitarbeitern nichts passiert ist. Ihre Sicherheit hat oberste Priorität!


6 phänomenale Podestplätze gab es heute für die deutsche #Kufenfamilie beim #Heimweltcup in #Oberhof, darunter der erste 🥇#Weltcupsieg für das Damen-Doppel Dajana Eitberger und Saskia Schirmer. Einen Wimpernschlag dahinter sind Italien und 🇩🇪Deutschland mit Jessica Degenhardt und Cheyenne Rosenthal🥉. Dank jeweils zwei starker Läufe bleiben ebenfalls unsere deutschen Herren-Doppel mit 🥈Silber und 🥉Bronze auf #Erfolgskurs. Auch im Einsitzer ist es unserem Weltmeister Max Langenhahn gelungen, an dem fantastischen Erfolg🥈 von letzter Woche anzuknüpfen. Zu Recht glücklich und zufrieden kann auch unser Felix Loch sein, der sensationell zu 🥉Bronze raste. Grandios, herzlichen #Glückwunsch!👏💐


Im Moment ist unsere „alte Dame“, nach der Weltcupabsage von Rasnov die einzige Schanze in Mitteleuropa, die Skispringen auf Schnee ermöglicht. Diese #Meisterleistung von fast 70 ehrenamtlichen Helfern mit Unterstützung von 20 Bundeswehrsoldaten ist absolut beeindruckend!👏Daran wird sehr deutlich, welche hohe Bedeutung der COC für die Brotteröder sowie die Region hat. Egal, ob Athlet, Trainer, Vereinsmitglied oder Zuschauer, alle zeigten sich bei der heutigen offiziellen #Eröffnung begeistert und versprühten große Vorfreude auf die kommenden #Wettkampftage am Seimberg. Über 70 Skispringerinnen und Skispringer aus 10 Nationen ringen morgen um Bestweiten. Ich drücke fest die Daumen und wünsche den #Organisatoren gutes Gelingen bei der Durchführung. Ihr seid WELTKLASSE! 👍👏💪🍀


Lange träumten die Mitglieder des Sülzfelder #Schützenvereins Edelweiß 1931 e.V. von einer neuen elektronischen #Trefferanzeige. Um diesen Traum endlich wahr werden zu lassen, hat der traditionsreiche Verein dank der #Unterstützungsbereitschaft des Thüringer Finanzministeriums mit Heike Taubert an der Spitze eine Zuwendung aus #Lottomitteln von 5.000 Euro erhalten.🙏

Der Sülzfelder Schützenverein bringt mit seinem Angebot sowie seinen legendären Veranstaltungen Menschen aller Generationen zusammen. Mit modernster Technik bei der Trefferanzeige können die sportlichen Ziele nun noch besser umgesetzt werden. Davon konnte ich mich selbst gleich überzeugen. Diese Anschaffung ist ein sehr gutes Ergebnis dank einer konstruktiven #Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. 🤝 Vielen herzlichen Dank und „Gut Schuss“.


Zur Freude aller Beteiligten und Engagierten erfolgte heute Vormittag gemeinsam mit Finanzministerin Heike Taubert die symbolische #Lottomittelübergabe an den SV Sülzfeld e.V. Dank der Förderung von 2.600 Euro konnte der Sportverein endlich in die #Vereinskleidung investieren. Sichtbar gut gekleidet sind die 52 Nachwuchskicker ⚽️ nun optimal für Training und Wettkampf ausgestattet. Mit einer einheitlichen Vereinskleidung stärken wir den Teamgeist untereinander. Ich finde es großartig, wenn sich bereits unsere Jüngsten mit ihrem Heimatverein verbunden fühlen. Eine geschlossene #Mannschaftsleistung zwischen allen Protagonisten hat letztendlich zum gewünschten #Erfolg geführt. Vielen herzlichen Dank! 🙏


Als #Botschafter des ambulanten Hospiz-Zentrums für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in Bad Salzungen berührt es mich immer wieder, wenn Johanna Weymar und ihr Team von ihrer Leidenschaft und ihrem äußerst wertvollen #Engagement erzählen. #Mitgefühl, Herzlichkeit und Mitmenschlichkeit haben hier einen festen Platz. Es ist bewegend, welche #Dankbarkeit die Hospizgemeinschaft von schwerkranken Menschen und deren Angehörigen erfährt. Aus der Kraft der #Wertschätzung ist Mut entstanden, eine stationäre Tag- und Nachtbetreuung mithilfe eines Neubaus zu schaffen. Um das #Bauprojekt von 7 Mio. Euro realisieren zu können, sind Spenden und Fördermittel unabdingbar. Daher ist jede finanzielle #Unterstützung willkommen. Nur gemeinsam kann es gelingen, diesen #Traum durch einen Spatenstich wahr werden zu lassen. Ich drücke ganz fest die Daumen👍🙏🍀

💰Alle Informationen zum Spendenkonto, einschließlich den Paypal-Link findet ihr hier: https://hospiz-badsalzungen.de/spenden-hospiz-bad-salzungen


Unser 𝗩𝗶𝗯𝗮 𝗡𝗼𝘂𝗴𝗮𝘁 ist inzwischen weit über die Grenzen von Thüringen hinaus bekannt. Neben den vielfältigen #Genussprodukten sind es auch die gelebten Werte wie Weltoffenheit, Respekt, Vertrauen und Leidenschaft, die das traditionsreiche #Unternehmen auf Erfolgskurs gebracht haben. Beeindruckt von dieser Unternehmensphilosophie zeigte sich Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck bei seinem Besuch an unserem Nougatproduktionsstandort in Floh-Seligenthal. Viba Nougat vereint 20 Nationen unter seinem Dach und ist dadurch längst global geworden. Hier wird deutlich, wie wertvoll Arbeits- und Fachkräfte aus dem Ausland sind, um die Produktivität und den damit verbundenen #Wohlstand halten zu können. Genau deswegen war es wichtig, dass wir auf Bundesebne bereits Erleichterungen bei der Arbeitsaufnahme für Asylsuchende geschaffen haben. In Floh-Seligenthal sowie in Schmalkalden gehen Arbeit und Integration Hand in Hand. Um die Geschäftsführung in ihrem Engagement zu unterstützen, begrüße ich den Vorschlag, mehr Flexibilität bei Förderung von Sprachkursen zu ermöglichen. Denn Sprache ist letztendlich der Schlüssel für ein gelebtes Miteinander.


Ein kräftiges Sulli, Sulli Helau! 🎊 Ein stimmungsvoller Politischer #Aschermittwoch mit beeindruckenden Persönlichkeiten auf Bühne in #Suhl! Schön war’s🥳


Im Moment ist es mir wichtig, mit Akteuren aus der #Landwirtschaft ins Gespräch zu kommen, die sowohl in meinem Wahlkreis als auch außerhalb meines Wahlkreises wertvolle Arbeit für unsere gesamte Bevölkerung leisten. Seit vielen Jahren produzieren unsere heimischen #Agrarbetriebe, egal ob in Weißensee, Schmalkalden oder Hildburghausen qualitativ äußerst hochwertige #Lebensmittel. Darüber hinaus sind sie bedeutende Säulen im Hochwasserschutz und auch in der Wegepflege. Was unsere Bauern tagtäglich leisten, verdient #Respekt und Anerkennung. Daher plädiere ich für eine Politik der #Verhältnismäßigkeit. Wir brauchen dringend weniger Bürokratie, dafür aber mehr Vertrauen und Planungssicherheit. Auch der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit unserer Landwirtschaft spielt eine zentrale Rolle. Wenn ich unsere großartigen Thüringer Produkte in den Regalen oder auf dem Wochenmarkt sehe, geht mein Herz auf. Wir haben tausende Genussprodukte, doch woher sie kommen, wissen nicht viele. Deswegen stößt die Forderung nach einer umfassenden #Herkunftskennzeichnung bei Lebensmitteln bei mir auf offene Ohren.


Trotz Regenwetter ☔️ ging heute für unsere deutschen Rennrodlerinnen und Rennrodler in #Oberhof die Sonne☀️ auf. Angefeuert von einem lautstarken Fanblock, lief unser Max im zweiten Lauf zur Höchstform auf und raste sensationell zu 🥈 Silber. Wie bereits in den letzten Weltcup-Rennen resultiert seine Stärke aus Konstanz, Ruhe und Können.

Nach dem grandiosen #Erfolg im Einsitzer folgte ein krönendes #Herzschlagfinale für unsere #Teamstaffel 🇩🇪. Ein Feuerwerk der Emotionen! Es war mir eine große Ehre, gemeinsam mit unserer Sportministerin Nancy Faeser die #Siegerehrung vornehmen zu dürfen. Herzlichen #Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Mannschaftsleistung.👏

Großes Kompliment gebührt auch den Oberhofer Eismeistern, die heute keinen einfachen Job hatten. Auch unsere vielen ehrenamtlichen Helfer haben stark durchgehalten. Vielen herzlichen Dank für euren tatkräftigen #Einsatz bei Wind und Wetter. Ihr seid SPITZE! 👌


Unsere #Lokalmatadorin Merle Fräbel hat heute mit ihrem ersten #Weltcupsieg ein dickes Ausrufezeichen im Eiskanal gesetzt. Komplettiert wurde ihre starke Leistung durch eine beeindruckende #Aufholjagd von unserer Julia Taubitz. Ebenso spektakulär wie erfolgreich waren auch die Rennläufe unserer deutschen Athleten im Doppelsitzer. Jessica Degenhardt und Cheyenne Rosenthal gewinnen Gold in Rekordzeit und unsere Männer-Doppel mit Team Orlamünder/Gubitz und Tobias Wendl – Tobias Arlt sicherten sich hochverdient die Silber- und Bronzemedaille 🥈🥉. Herzlichen #Glückwunsch zu dieser phänomenalen Teamleistung.

Oberhof war heute nicht nur ein sonniger #Gastgeber, sondern auch ein Ort der Begegnung zwischen aktiven und ehemaligen Spitzensportlern. Mit #Dankbarkeit und #Gänsehaut haben wir uns von unseren sympathischen 2-fachen Olympiamedaillengewinnern und mehrfachen Weltmeistern Toni Eggert und Sascha Benecken verabschiedet. Als Thüringen-Express haben sie die Sportwelt auf beeindrucke Art und Weise geprägt.

🛷 Lieber Toni, lieber Sascha, eure Liebe zum Sport hat uns berührt, eure Leidenschaft war immer und überall spürbar. Durch eure menschliche und zielstrebige Art seid ihr bis heute grandiose #Vorbilder für unseren Nachwuchs. Vielen Dank für die großartigen #Sportmomente, die wir mit euch gemeinsam erleben durften. Für die Zukunft wünsche ich euch alles erdenklich Gute 🍀 Team Eggert/Benecken


Wie wichtig und wertvoll die finanzielle #Unterstützung des #Bundes in der Sanierung von Schwimmbädern, im Städtebau und in der Innenstadtentwicklung ist, wurde gestern in Suhl und Meiningen sehr deutlich. Gemeinsam mit meiner SPD-Bundestagskollegin Elisabeth Kaiser, die auch gleichzeitig parlamentarische Staatssekretärin im Bauministerium ist, haben wir uns konstruktiv mit dem Oberbürgermeister der Stadt #Suhl, André Knapp sowie mit dem Bürgermeister der Stadt Meiningen, Fabian Giesder, über ihre Vorhaben und ihre bereits geleistete kommunale Arbeit ausgetauscht. Dank der #Bundesförderung von 5,85 Millionen Euro laufen gegenwärtig die Vorbereitungen für die Sanierungsmaßnahmen im #Ottilienbad auf Hochtouren. Nicht nur im Schwimmbad setzt meine Heimatstadt auf #Nachhaltigkeit, sondern auch in der Umgestaltung von Suhl Nord hin zu einem Gewerbegebiet mit den Schwerpunkten Holz und Klimaveränderung. Auch die Sanierung des Internats der Berufsfachschule für Graveure und Büchsenmacher war im Hinblick des Bundesprogramms „Junges Wohnen“ ein wichtiges Thema.

Neben Suhl hat auch unsere Kulturstadt #Meiningen ein großes Interesse, sich zukunftsorientiert weiterzuentwickeln. Die Projekte angefangen von der attraktiven und innovativen Umgestaltung des #Bahnhofs bis hin zur Entwicklung eines Deutschen #Theatermuseums in der Elisabethenburg haben viele Gesichter. Letztendlich kann eine gute #Stadtentwicklung nur gemeinsam gelingen. Engagierte Persönlichkeiten und kluge Ideen führen Zukunft und Entwicklung zusammen.


🥊 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁 𝘂𝗻𝗱 𝗣𝗼𝗹𝗶𝘁𝗶𝗸 haben viele Parallelen und manchmal kann der #Sport mit seinen Werten wie #Respekt und #Fairness sogar #Vorbild für die Politik sein. Gerade jetzt ist es von besonderer Bedeutung, das in den Mittelpunkt zu rücken, was uns als #Gesellschaft vereint und auszeichnet. Welchen Einfluss #Motivation, Inspiration und Leidenschaft auf unsere Gesellschaft, auf die eigene Persönlichkeitsentwicklung sowie auf das gemeinsame Weiterkommen haben, kam gestern im Rahmen meines Besuchs bei meinem SPD-Bundestagskollegen Bernd Rützel in Main-Spessart deutlich zum Ausdruck. Egal, ob im Friedrich-List-Gymnasium, im Fitness & Boxcamp Sven Amend oder bei der Abendveranstaltung, der Tag war geprägt von einer Fülle an tollen Begegnungen, wertvollen #Eindrücken und sehr angenehmen Gesprächen. Vielen Dank für die #Einladung und herzliche Grüße nach Mainfranken. 👋


Das größte #Programm zur Förderung von Schulen in der Geschichte der Bundesrepublik ist diesen Freitag verkündet worden. Bund und Länder geben in den nächsten zehn Jahren jeweils zehn Milliarden Euro aus, um Schulen in herausfordernden sozialen Zeiten zu unterstüt-zen. Deutschlandweit werden dadurch rund 4.000 Schulen gefördert, davon sind 60 Prozent Grundschulen. Für unser Bundesland Thüringen bedeutet dies nach den ersten Schätzungen, dass etwa 90 Schulen eine Förderung erhalten.

Das Programm besteht aus drei #Fördersäulen. So können Investitionen in die Schulgebäude und deren Ausstattung getätigt werden, es werden Mittel für multiprofessionelle Teams bereit-gestellt und Schulen erhalten ein individuelles Chancenbudget, mit dem sie ganz spezifisch dort fördern können, wo am dringendsten Hilfe benötigt wird. Damit läuten wir einen #Paradigmenwechsel in der finanziellen Förderung des Bundes ein und stärken somit unmittelbar die Bildungschancen von jungen Persönlichkeiten.


Ein freudiges Wiedersehen!

Letztes Jahr im März habe ich der 𝗞𝗶𝗿𝗰𝗵𝗲𝗻𝗴𝗲𝗺𝗲𝗶𝗻𝗱𝗲 𝗛𝗲𝗹𝗱𝗯𝘂𝗿𝗴 versprochen, mich auf #Bundesebene für die Restaurierung und Konservierung der ältesten evangelischen #Steinkanzel der Welt einzusetzen. Gemeinsam ist es uns gelungen, wichtige #Fördermittel von 92.500 Euro aus dem 𝗗𝗲𝗻𝗸𝗺𝗮𝗹𝘀𝗰𝗵𝘂𝘁𝘇-𝗦𝗼𝗻𝗱𝗲𝗿𝗽𝗿𝗼𝗴𝗿𝗮𝗺𝗺 für dieses Vorhaben von historischem Wert zu generieren. Mit Blick auf das Volumen von 480 förderfähigen Anträgen können wir sehr stolz sein, dass die Steinkanzel eines von 162 geförderten Projekten des Bundes ist. Die archäologischen Arbeiten sind bereits abgeschlossen, nun können das Kapitell und die #Kanzelplatten in Angriff genommen werden. Allerdings müssen wir uns alle noch ein paar Monate gedulden bis wir das #Ergebnis in seiner reformationsgeschichtlichen Bedeutung endlich bestaunen können. Ich freue mich!🙏😀


#GemeinsamStark – Sport für ALLE🔥

Mit beeindruckenden Leistungen, großen Emotionen und strahlenden Gewinnern sind heute die Special Olympics Nationalen #Winterspiele #Thüringen2024 zu Ende gegangen. Über 900 Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung haben gezeigt: Geht nicht, gibt’s nicht! Egal, ob auf dem Schnee, Eis, der Tanzfläche, an der Kletterwand oder in der Sporthalle, mit ihrer natürlichen Lebensfreude und ihren sportlichen #Enthusiasmus haben sie unsere Herzen tief berührt. Mit diesem gemeinsamen Erlebnis sendet #Thüringen ein wichtiges #Signal in die Welt. Wir stehen für Toleranz, Respekt und Teilhabe. Danke Oberhof, Erfurt und Weimar!

👉Weitere tolle Impressionen und Highlights gibt es hier:

https://sportdeutschland.tv/special-olympics-thueringen-2024


𝗚𝗶𝗿𝗹𝘀‘ 𝗗𝗮𝘆 𝟮𝟬𝟮𝟰❗ Mehr junge Frauen aus #Südthüringen in die Politik.

Wie sieht der Arbeitstag eines Politikers aus? Und hat Politik etwas mit mir zu tun? Diese Fragen kann eine Schülerin aus Südthüringen am 25. April 2024, dem bundesweiten Girls‘ Day in Berlin selbst stellen. Gemeinsam mit meiner Landesgruppe lade ich dazu ein, einen hautnahen Einblick in den Politikalltag im Deutschen Bundestag zu erhalten.

Das zweitägige #Programm des Girls‘ Day findet vom 24. bis 25. April 2024 in Berlin statt. Die Kosten für Hotelübernachtung und Verpflegung werden übernommen. Interessierte aus Südthüringen, die zwischen 14 und 16 Jahre alt sind, können sich per E-Mail beim Bundestagsbüro von Frank Ullrich bewerben (frank.ullrich.wk@bundestag.de). Bewerbungsschluss ist der 31. März 2024.


Die zweite #Sitzungswoche im neuen Bundestagsjahr ist geprägt von zahlreichen Terminen, Gesprächen, Abstimmung und Plenumsdiensten. Ein besonderes #Highlight war gestern der herzliche #Besuch aus meinem Wahlkreis. Es war mir eine große Ehre und Freude, mich gemeinsam mit 49 tollen jungen #Persönlichkeiten vom evangelischen Gymnasium in #Meiningen über Ereignisse in der Sportpolitik, bundespolitische Themen sowie meine parlamentarische Arbeit im Bundestag auszutauschen. Vielen Dank für euren angenehmen Besuch und euer beeindruckendes Interesse. Wir sehen uns im schönsten Wahlkreis!


Der Plenartag begann heute mit einer #Sonderveranstaltung anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus.

Jedes Jahr erinnert der Bundestag rund um den 27. Januar an die Millionen Menschen, die dem Rassenwahn der Nationalsozialisten zum Opfer fielen.
Dieses Jahr stand die #Gedenkstunde im Zeichen der generationenübergreifenden Aufarbeitung des Holocaust.
Zwei beeindruckende Gastredner haben ihre persönliche #Geschichte erzählt. Besonders die Holocaust-Überlebende Eva Szepesi hat mich tief beeindruckt und mit ihren Worten sehr bewegt.


Riesengroßes #Dankeschön für die unglaublich umfangreichen und herzlichen #Glückwünsche zum 66. 🙏sowie das tolle #Geschenk von meinem großartigen Berlin-und Wahlkreis-Team! 🙏

Ich bin total überwältigt und freue mich riesig! 🤩🙏🍀


Endlich geht es los! Mit einer bewegenden #Eröffnungsfeier wurde gestern die Flamme für das größte inklusive #Wintersportevent in Deutschland auf dem Oberhofer Stadtplatz entzündet. #Gänsehautmomente und ein Feuerwerk der Emotionen pur! In den kommenden vier Tagen sind Oberhof, Erfurt und Weimar inklusive Orte der Freude, der Bewegung und des Respekts. 900 Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Behinderung sind hoch motiviert, ihre Leidenschaft in 10 Sportarten präsentieren zu dürfen. Mit 120 großartigen #Persönlichkeiten, darunter ein Dutzend Wintersportler aus meinem wunderschönen Wahlkreis, ist #Thüringen als #Gastgeberland stark vertreten. Ich drücke allen Sportlerinnen und Sportlern fest die Daumen. Die #Spiele gehören euch! Es ist großartig, dass ihr da seid und Thüringen in seiner Vielfalt bereichert.

Lasst uns zusammen die Spiele nutzen, um voneinander zu lernen, Barrieren abzubauen und #Teilhabe zu ermöglichen. Gemeinsam sind wir stark! Ein großes #Dankeschön gebührt allen Protagonisten aus Sport, Politik und Medien, die Inklusion in der Mitte unserer Gesellschaft verankern.

👉Alle Informationen zu den Wettbewerben, Zeitplänen und den Link zur App findet ihr unter: https://thueringen2024.specialolympics.de/startseite


Der „Große Stern des Sports“ in Gold geht nach Thüringen 🎉🏆 Wahnsinn!

Der LAC Eichsfeld gewinnt mit seinem Guidenetzwerk Deutschland. Mit diesem tollen Projekt werden Sehbehinderte Läufer mit Guides zusammengebracht, für mehr Inklusion im Breitensport. Für jedes Tempo gibt es mittlerweile über 1000 registrierte Guides in ganz Deutschland.

In der zwanzigjährigen Geschichte hat der LAC Eichsfeld außerdem für eine Premiere gesorgt: nicht nur der große Stern ging an das Projekt, sondern auch der bereits gestern vergebene #Publikumspreis!

Die #SterneDesSports gibt es jährlich für Vereine im ganzen Land, die mit ihrem besonderen gesellschaftlichen Engagement hervorstechen. Der #DOSB und der Bundesverband der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken zeichnen den ersten Platz außerdem mit 10.000€ aus.

Eine tolle Veranstaltung bei der alle Ehrenamtlichen in den vielen Vereinen gewürdigt werden!


𝗨𝗻𝘀𝗲𝗿𝗲 𝗱𝗲𝘂𝘁𝘀𝗰𝗵𝗲 𝗧𝗲𝗮𝗺𝘀𝘁𝗮𝗳𝗳𝗲𝗹 𝘄𝗶𝗿𝗱 𝘀𝗲𝗻𝘀𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝗲𝗹𝗹𝗲𝗿 𝗪𝗲𝗹𝘁𝗺𝗲𝗶𝘀𝘁𝗲𝗿🥇 Ein perfektes Grande Finale in #Altenberg! Auch im #Kufensport hat die Staffel ihre eigenen Gesetze. Eine Goldfahrt der Extraklasse. Herzlichen #Glückwunsch zur hochverdienten #Goldmedaille! Und für unsere #Lokalmatadorin Julia gab es neben Gold noch Silber🥈 im Einzel…oh wie ist das schön!

Großes #Kompliment sowie ein herzliches Dankeschön gebühren dem #Organisationskomitee, brillanten #Bahnmeister Ralf Mende und allen fleißigen ehrenamtlichen #Helfern, die diese Heim-#Weltmeisterschaft zu einem ganz besonderen Highlight gestaltet haben.🙏❄️


Ein grandioser Tag zur WM in #Altenberg! Faszination und Emotionen Pur! Herzlichen #Glückwunsch Max – nach der gestrigen 🥈Silbermedaille nun der hochverdiente WM-Titel🥇! #Wahnsinn! Auch für dich Felix, herzlichen Glückwunsch zur emotionalen #Achterbahnfahrt zu #Bronze, ebenso wie Tobi und Tobi zum großartigen 3. Platz🥉! Es war mir eine #Ehre, euch zur #Siegerehrung beglückwünschen zu dürfen.


Als #Schirmherr der 17. Irmelsbergschau mit der Kreis- und Jugendschau Hildburghausen war es mir eine große Ehre und Freude, die #Protagonisten der erfolgreichen #Rassegeflügelausstellung einmal persönlich kennenlernen zu dürfen. Es war ein gelungener Abend der #Gastfreundschaft mit einem guten Austausch über brandaktuelle Themen sowie die wertvolle #Vereinsarbeit. Besonders beeindruckt hat mich vor allem die tolle #Vereinskooperation am Standort. Sowohl die Rassegeflügel- als auch die Schützenfreunde sind hier in Crock unter einem Dach vereint. Eine tolle #Symbiose zur gegenseitigen Unterstützung und Förderung. Großes #Dankeschön für euer vielfältiges und traditionsreiches #Engagement.


Aufgrund der momentanen #Herausforderungen und der bundespolitischen Vorhaben in der medizinischen Versorgung sind mir die Meinungen und Ansichten von Apothekerinnen und #Apothekern aus meinem Wahlkreis ebenfalls sehr wichtig. Gemeinsam mit meinem SPD-Bundestagskollegen Dirk Heidenblut aus dem #Gesundheitsausschuss haben wir uns gestern sachlich, intensiv und konstruktiv über ein Sammelsurium an Anliegen, wie zum Beispiel die Taxierung von Rezepturen, Lieferengpässe, bürokratische Hürden, zunehmende Kostensteigerungen oder den Fachkräftemangel ausgetauscht. Gerade die #Apothekervergütung ist ein drängendes Problem, die zuletzt 2004 angepasst wurde.

In #Südthüringen gibt es derzeit circa 70 Apotheken. Jeder von uns hat ein großes Interesse daran, dass vor allem im ländlichen Raum wohnortnahe Apotheken bestehen bleiben. Sie sind #Lebensqualität und ein äußerst wichtiger Bestandteil in der medizinischen Versorgung. Es müssen jetzt die Weichen gestellt werden, damit wir in 10 Jahren nicht wieder vor den gleichen Strukturproblemen stehen.

Daher ist es notwendig, dass wir die Akteure vor Ort mitnehmen und flexible #Gesprächsangebote schaffen. Dank der optimalen Gegebenheiten im Coworking-Space in Hildburghausen konnten wir die Veranstaltung sogar hybrid durchführen. Ich bedanke mich für den konstruktiven #Austausch und werde mich in Berlin gemeinsam mit meinem SPD-Bundestagskollegen Dirk Heidenblut für die Belange dieses wichtigen Bereichs der #Daseinsvorsorge einsetzen.


Grandios, liebe Katherine, liebe Katharina, liebe Pia und liebe Vici! 💪 Ihr habt die Zuschauer im Stadion und an den Bildschirmen mit eurem enormen #Kampfgeist und dem damit hochverdienten 2. Platz absolut beeindruckt!👍🥈Herzlichen Glückwunsch! 🎉🍀 Ihr seid großartige #Vorbilder für unseren #Nachwuchs, der im Rahmen des #Weltcups seinen DSV-Schülercup austragen durfte. Mit viel Eifer und #Freude waren auch unsere Jüngsten beim Coop Mini World Cup dabei. Ich habe das Leuchten in ihren Augen gesehen, wie sie euch angestrahlt haben! 🤩 Macht weiter so!


Phänomenal, liebe Katharina, liebe Vici! Ihr habt die Herzen aller #Wintersportfans heute beim Massenstartrennen im tief verschneiten #Oberhof höherschlagen lassen und mit der Sonne um die Wette gestrahlt. Eine Fanclubstimmung der ganz besonderen Art!

Egal, ob Biathlon oder Langlauf, die Basis aller #Sportgroßveranstaltung ist das Ehrenamt. Großes #Dankeschön an alle ehrenamtlichen #Langlaufhelfer, die neben #Petrus perfekte Bedingungen gewährleistet haben.


Eine der größten Sorgen im Schießsport ist das von der Europäischen Kommission angekündigte #Bleiverbot. Dieses hätte gravierende Konsequenzen sowohl für den Breiten- als auch Spitzensport. Viele Vorschläge und Ansätze aus dem finalen Report sind für den Schießsport nicht praktikabel und umsetzbar. Ich halte es daher für zwingend notwendig, dass die EU im Falle eines Bleiverbots #Ausnahmeregelungen für den #Schießsport und das #Schützenwesen auf den Weg bringt. Der Schießsport lebt von Präzision und Fairness. Die ballistischen Eigenschaften von Blei sind alternativlos. Ohne #Bleimunition wären der Biathlon- und Schießsport international nicht mehr konkurrenzfähig. Ein mögliches Bleiverbot würde auch für heimische Schützenvereine hohe Kosten bedeuten, wenn Vogelstangen und Kugelfanganlagen ausgetauscht werden müssten. Das wäre eine existenzielle Bedrohung für die von ehrenamtlichem Engagement getragenen Schützenvereine. Dies ist auch in der letzten Sportausschusssitzung durch den Deutschen Skiverband und Deutschen Schützenbund noch einmal ganz klar zum Ausdruck gekommen.



Neben #Oberhof ist auch #Ruhpolding fester Bestandteil des #Biathlon-Kalenders. Was einst in den 70er und 80er Jahren begann, hat sich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte zu Top-Events mit internationaler #Strahlkraft entwickelt.

Als #Sportausschussvorsitzender werde ich mich weiterhin für beide #Weltcupstandorte in Deutschland 🇩🇪 stark machen! Die Organisation, Zuschauerresonanz und TV-Einschaltquoten mit über 30 % Marktanteil sind gigantisch! Hochachtung an die #Organisationskomitees unserer deutschen #Weltcuporte. Und am Rande eines aufregenden Wettkampftags durfte ich wieder einige Mitstreiter und großartige #Persönlichkeiten treffen.


Deutscher Handballbund


Biathlonworld DSV Biathlon


DANKE #OBERHOF! Ein silberner und hochverdienter #Abschluss für unsere deutsche Männer-Staffel. Großartig, lieber Roman, Benni, Philipp und Philipp! 👍👏💪 Ich freue mich mit und für euch! Winterfrische, Begeisterung, beeindruckende #Sportmomente sowie eine Explosion an Emotionen haben den Heim-Weltcup am #Rennsteig zu einem spektakulären #Biathlonerlebnis gestaltet.

Zu den Weltcup-Gewinnern gehören auch ganz klar unsere fleißigen ehrenamtlichen #Helfer. Egal, ob im Stadion, an der Strecke, im Hüttendorf, an den Einlasspunkten, in den Pendelbussen oder auf den Straßen, dank eurer Leiden- und Einsatzbereitschaft war Oberhof wieder ein klasse #Gastgeber. 🙏


Sensationell, lieber Benni und liebe Franzi! 🎉 Ihr habt #Oberhof zum Beben gebracht! Ein grandioser #Auftakt, der durch 3 weitere Top-15 Platzierungen bei den Herren und 4 bei den Frauen komplettiert wird! 👏 𝗕𝗶𝗮𝘁𝗵𝗹𝗼𝗻 𝗶𝗻 𝗢𝗯𝗲𝗿𝗵𝗼𝗳 𝗶𝘀𝘁 𝗡𝗲𝗿𝘃𝗲𝗻𝗸𝗶𝘁𝘇𝗲𝗹 𝗽𝘂𝗿. Ein Volltreffer für alle #Biathlonfans. Zwei packenden Wettkämpfe mit vielen Emotionen, Gänsehautmomenten und einem Publikum im Biathlonfieber. Besonders am legendären #Birx gehen die Dezibel nach oben. Roland Schmidt, der Namensgeber des schwersten Anstiegs im Biathlon-Zirkus hat heute seinen 86. Geburtstag im Stadion gefeiert. Herzlichen Glückwunsch! Die Farben des Tages sind rot, blau und weiß. Es war mir eine Ehre, die Siegerehrung der Frauen mit vornehmen zu dürfen. Gratulation und in den Staffeln morgen auf ein Neues! 💪 Großes DANKESCHÖN auch an unsere ehrenamtlichen Helfer sowie unserem Maskottchen Flocke. Ihr seid von früh bis spät WELTSPITZE!


Sensationell, lieber Benni und liebe Franzi!🎉Ihr habt #Oberhof zum Beben gebracht! Ein grandioser #Auftakt, der durch 3 weitere Top-15 Platzierungen bei den Herren und 4 bei den Frauen komplettiert wird!👏

Ein dickes #Dankeschön und großes Kompliment an unsere 600 ehrenamtlichen Helfer! 🙏 Mit eurem tatkräftigen #Einsatz habt ihr maßgeblich zu diesem erfolgreichen ersten #Wettkampftag beigetragen!


Auf ein gesundes und glückliches neues Jahr! #2024 🍀 🤗 👋


Das traditionelle #Karpfenschießen in #Sülzfeld ist ein Muss für alle #Schützenfans. Frank Kilian und sein Team sorgen seit 22 Jahren für einen reibungslosen und erstklassigen Ablauf des stetig gewachsenen Events. In diesem Jahr haben 213 Teilnehmer ihre Reaktions- und Konzentrationsfähigkeit unter Beweis gestellt. Vom Anfänger bis zum Vollblutschützen, für jeden war etwas dabei. Am Ende zählen das #Gemeinschaftsgefühl und das Erlebnis. In diesem Jahr hat mich meine Mitarbeiterin würdig vertreten. Auch 2023 hieß das Erfolgsrezept: Karpfen blau! Gut Schuss für 2024 und auf das nächste Karpfenschießen dürfen wir uns 2025 wieder freuen!


Großes #Dankeschön an alle #Einsatzkräfte, die in Südthüringen, Thüringen und im gesamten Bundesgebiet aufgrund der #Überschwemmungen im #Einsatz sind. Ihr leistet Großartiges! Allen Betroffenen gilt meine Anteilnahme und #Solidarität🙏


Großes #Dankeschön an alle #Einsatzkräfte, die in Südthüringen, Thüringen und im gesamten Bundesgebiet aufgrund der #Überschwemmungen im #Einsatz sind. Ihr leistet Großartiges! Allen Betroffenen gilt meine Anteilnahme und #Solidarität🙏


𝗗𝗿𝗲𝗶𝗳𝗮𝗰𝗵𝘄𝘂𝗺𝗺𝘀❗ So erfolgreich unsere 𝗧𝗵𝘂̈𝗿𝗶𝗻𝗴𝗲𝗿 𝗞𝘂𝗳𝗲 im Eiskanal von einer Goldmedaille zur nächsten rauscht, so beliebt und geschätzt ist sie auch bei den #Sportfans. Zum ersten Mal in der 32-jährigen Geschichte der 𝗧𝗵𝘂̈𝗿𝗶𝗻𝗴𝗲𝗿 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗹𝗲𝗿𝘄𝗮𝗵l steht die Kufe in allen Kategorien ganz oben.

Max Langenhahn und Dajana Eitberger sind unser Sportler des Jahres in Thüringen. Die Auszeichnung zur Mannschaft des Jahres ging an unseren #Thüringenexpress mit Toni Eggert und Sascha Benecken, die ihren Karriereabschluss mit drei WM Goldmedaillen in Oberhof krönten. Vielen Dank für die atemberaubenden #Sportmomente, die wir mit euch gemeinsam erleben durften. Herzlichen #Glückwunsch zu dieser hochverdienten #Auszeichnung. Ich freue mich für und mit euch.


❞𝗚𝗲𝗺𝗲𝗶𝗻𝘀𝗮𝗺 𝗻𝗲𝘂𝗲 𝗪𝗲𝗴𝗲 𝗴𝗲𝗵𝗲𝗻❞ Unter diesem Motto wird seit 2018 die #Stadtentwicklung durch #Teilhabe und Mitbestimmung in Eisfeld vorangebracht. Beim Besuch des Stadtoberhauptes Sven Gregor und des Ortsteilbürgermeisters von Waffenrod-Hinterrod Christoph Bauer konnte ich mich davon selbst überzeugen. Durch eine #Ideenwerkstatt werden Ideen, Vorhaben und Visionen von unten nach oben entwickelt. Nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern lösungsorientiert mit den #Herausforderungen umgehen, wird hier erfolgreich praktiziert. Innerhalb der letzten 4 Jahre konnten dadurch bereits 100 #Projekte umgesetzt werden. Diese Herangehensweise schafft #Vertrauen und erhöht die Lebenszufriedenheit der Einwohner. Besonders beeindruckt hat mich auch der neue #Fitnessplatz, der binnen eines Jahres durch eine starke Performance im Rahmen der Spielplatzinitiative und Spenden entstanden ist. Insgesamt bietet das Areal um den Platz viele Freiräume, wo man sich sportlich und generationsübergreifend entfalten kann. Eine Stadt, die bewegt! Großes #Kompliment für euer großartiges Engagement und euer Ideenreichtum.


Politik trifft IHK-Südthüringen. Damit sich Südthüringen als innovativer und traditionsreicher #Wirtschaftsstandort mit seinen vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen weiterentwickeln kann, bedarf es ein gutes Miteinander auf Augenhöhe zwischen #Wirtschaft und Politik. Gerade in schwierigen Zeiten braucht es stabile #Rahmenbedingungen und Planungssicherheit. Wir sind uns einig, die energetische #Transformation ist eine Chance, wenn sie vorausschauend gestaltet wird. Gerade in schnelllebigen Zeiten ist es wichtig, flexibel auf Situationen reagieren zu können. Die Dekarbonisierung stellt die Wirtschaft ebenso vor große #Herausforderungen wir die Bürokratie mit neuen Auflagen, Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit und der Fachkräfte- und Wohnungsmangel. Besonders das #Wachstumschancengesetz, welches allerdings noch vom Bundesrat verabschiedet werden muss, schafft in diesem Punkt wichtige Innovationsanreize sowie Steuervereinfachungen. Darüber hinaus befindet sich das Bürokratieentlastungsgesetz in der Pipeline. Gerade im #Bürokratieabbau müssen wir auf die Tube drücken. Vielen Dank für das konstruktive Gespräch und die vielen #Anregungen, die ich gerne mit nach Berlin nehme.


Gestern durfte ich das 𝗜𝗻𝗳𝗼𝗿𝗺𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝘀𝘁𝗲𝗰𝗵𝗻𝗶𝗸𝘇𝗲𝗻𝘁𝗿𝘂𝗺 𝗕𝘂𝗻𝗱 mit seinen engagierten und kompetenten Persönlichkeiten aus dem Direktorium sowie der Referat- und Projektebene kennenlernen. Seit der Gründung hat sich diese #Bundeseinrichtung nicht nur einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet, sondern auch personell verdoppelt. Mit ihren 400 Angestellten zählt sie zu den wichtigsten Arbeitgebern der Region. Gegenwärtig werden um die 100.000 Arbeitsplätze auf Verwaltungsebene des Bundes administrativ versorgt. Ohne die #Dienstleistungen des ITZBund wäre unser Staat nicht handlungsfähig. Daher war es mir auch wichtig zu wissen, wie es um die digitale Zukunft unseres Landes steht und wo es noch eine Kraftanstrengung bedarf. Im Mittelpunkt standen dabei aktuellen Anforderungen der #Digitalisierung, Bürokratie sowie der #Fachkräftegewinnung. An dieser Stelle möchte ich mich für den guten und offenen Austausch bedanken.


Der Tag startete heute in meinem Betreuungswahlkreis mit einem Antrittsbesuch beim Oberbürgermeister der Stadt Ilmenau Dr. Daniel Schultheiß. Seit 5 Jahren leitet er erfolgreich die Geschicke der Goethe- und Universitätsstadt. Uns eint das Ziel, unsere Heimat mit Engagement und Leidenschaft weiterzuentwickeln und noch attraktiver zu gestalten. Vielen Dank für den guten Austausch über die aktuellen Herausforderungen und Pläne für die Zukunft.


Am 18.12.2023 durfte ich einen äußerst interessanten Blick hinter die Kulissen der 𝗦𝘂𝗵𝗹𝗲𝗿 𝗪𝗲𝗿𝗸𝘀𝘁𝗮̈𝘁𝘁𝗲𝗻 werfen. Menschen mit Behinderung eine berufliche #Perspektive zu geben und sie in ihren Stärken zu stärken wird seit 30 Jahren auf dem Friedberg großgeschrieben. Nach einem konstruktiven #Gespräch mit dem Geschäftsführer sowie mit den Mitgliedern des Werkstattrates über die aktuellen #Herausforderungen sowie gesetzlichen Rahmenbedingungen am #Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderung durfte ich mir selbst ein Bild von dem breiten #Aufgabenspektrum der 174 Beschäftigten verschaffen. Wie konzentriert, akribisch und mit welcher Leidenschaft sie ihrer Tätigkeit im Metall-, Montage oder Verwaltungsbereich nachgehen, hat mich zutiefst beeindruckt. Führsorge und #Verantwortung gehen hier Hand in Hand. In allen Bereichen war eine Atmosphäre des #Miteinander und der #Dankbarkeit zu spüren. Tüftler bauen Vorrichtungen, damit der Arbeitsplatz an individuelle Bedarfe angepasst werden kann. Mittlerweile werden 300 Kunden in Suhl und über die Stadtgrenze hinaus beliefert. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, dieses soziale und inklusive# Engagement mit Herz sichtbarer zu machen und in unserer Gesellschaft zu verankern. Wertschätzung und Respekt spielen dabei eine zentrale Rolle.


Liebe Denise, #Hochachtung und herzlichen Glückwunsch zur 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗹𝗲𝗿𝗶𝗻 𝗱𝗲𝘀 𝗝𝗮𝗵𝗿𝗲𝘀! Du hast es mehr als verdient und ich freue mich unglaublich für dich und mit dir! „Der Zug hat keine Bremse!“

Denise Herrmann-Wick Team Deutschland


Einfühlsame und harmonische Stimmen zur #Weihnachtszeit, die Seele und Herz erwärmen, zelebrierten heute unsere Anonymics untermalt mit humorvollen #Weihnachtsgeschichten

von Michael Jeske im heimischen Oberrathaussaal in Suhl🙏


Diese Woche haben wir im #Bundestag das E-Rezept und die elektronische Patientenakte auf den Weg gebracht. Damit kommen wir der #Digitalisierung des Gesundheitswesens einen Schritt näher. Ab 2024 können alle gesetzlich Versicherten per App oder über die elektronische Gesundheitskarte ihre Rezepte in Apotheken einlösen.

Die elektronische Patientenakte kommt dann 2025. Hier werden beispielsweise Arztbriefe, Befunde und Röntgenbilder digital gespeichert. Auch Angaben etwa zu Vorerkrankungen und Allergien sowie eine aktuelle Übersicht über einzunehmende Medikamente sind in der ePA gespeichert. Alle Daten sind verschlüsselt und können nur von den jeweiligen Versicherten und von ihnen freigeschalteten Ärzten eingesehen werden. Der Datenschutz wird also eingehalten. Auch für privat Versicherte wird es eine ePA geben, sofern die jeweilige private Krankenversicherung diese anbietet.

Damit der Beschluss auch erfolgreich umgesetzt werden kann, bedarf es auch in Zukunft eine gemeinsame Kraftanstrengung von Bund, Ländern und Kommunen sowie von der Apotheken- und Ärzteschaft. Es ist unabdingbar, dass jede Praxis und jede Apotheke über einen Glasfaseranschluss verfügt. Auf Bundesebene leisten wir bereits mit Programmen zur Gigabitförderung einen erheblichen investiven Beitrag und unterstützen die Kommunen dabei, bestehende Versorgungslücken zu schließen. Wir sind dran! SPD-Fraktion im Bundestag #gemeinsamstark


Der heutige Freitagnachmittag steht im Zeichen der #Verbundenheit und Dankbarkeit! Mit dem Rückkehrerappell auf dem Fliegerhorst in Wunstorf endet heute der 10-jährige Auslandseinsatz der #Bundeswehr in Mali. Hinter unseren Soldatinnen und Soldaten liegt ein Einsatz mit vielen Herausforderungen. Für ihren langjährigen Dienst und ihre #Einsatzbereitschaft in Westafrika gebühren ihnen meine allergrößte Hochachtung und meinen höchsten Respekt.

📷 Ole Mattausch


Heute gab es ein #Treffen der ganz besonderen Art, in dem sich alle sportpolitischen Ebenen zu einem konstruktiven #Austausch zur #Weiterentwicklung des Suhler #Schießsportzentrums getroffen haben. Mit Stolz kann dieses auf eine erfolgreiche #Sportgeschichte zurückblicken. Vier Weltmeisterschaften fanden dort bereits statt. Diese traditionsreiche Sportstätte gehörte einst zu den modernsten Anlagen der Welt. Seit 25 Jahren messen sich nun die besten internationalen Nachwuchsschützen auf dem Friedberg.

Aus sportfachlicher Sicht, angefangen von den Erfolgen unserer Spitzenathleten bis hin zu einer qualitativ hervorragend ausgeprägten Kader- und Trainerstruktur ist der #Stützpunkt auf dem Friedberg erstklassig aufgestellt. Wo seit Längerem allerdings der Schuh drückt, ist der Zustand der #Sportanlage. Es wird Zeit, diese Sportanlage auf einen neuen Stand zu bringen. Die letzte große Baumaßnahme liegt über 20 Jahre zurück. Neben einer #Standorterweiterung geht es vor allem auch um die energetische Sanierung. Ich bin optimistisch, dass wir gemeinsam unter den aktuellen #Rahmenbedingungen eine wegweisende Lösung finden werden.


Der #Sportausschuss im Deutschen Bundestag verurteilt den terroristischen Angriff der Hamas auf den jüdischen Staat Israel vom 7. Oktober 2023 auf das Schärfste. Seit diesem Tag ist leider auch eine Zunahme an antisemitischen Äußerungen und Vorfällen im Sport vor allem im Fußball zu verzeichnen. Es ist beschämend, dass jüdische Sportlerinnen und Sportler aus Angst, als Jüdinnen und Juden erkannt zu werden, auf das Tragen religiöser Symbole verzichten. Es ist absolut inakzeptabel, dass jüdische Sportvereine aus Sicherheitsgründen zeitweise ihren Spielbetrieb einstellen mussten.

#Antisemitismus hat im Sport nichts zu suchen! Der Sport sollte ein Ort der Fairness, Toleranz und des respektvollen Miteinanders sein. In diesem Zusammenhang leistet die Makkabi-Gemeinschaft mit ihren 6500 Mitgliedern in 40 Ortsvereinen einen äußerst wichtigen Beitrag für eine friedvolle Gesellschaft. Als betroffener Verein haben wir heute gemeinsam mit dem Präsidenten von Makkabi Deutschland e.V. klare Kante gezeigt und ihn in seinem notwendigen Engagement bestärkt. Für uns steht fest: Der Kampf gegen Antisemitismus im Sport ist nicht nur eine sportpolitische Aufgabe ist. Wir müssen uns der gesamtgesellschaftlichen Herausforderung stellen und alles dafür tun, dass Jüdinnen und Juden sich in Deutschland uneingeschränkt sicher fühlen.


Heute fand in der Sonnenalle die 𝗻𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻𝗮𝗹𝗲 𝗕𝗲𝘀𝘁𝗲𝗻𝗲𝗵𝗿𝘂𝗻𝗴 𝗱𝗲𝗿 𝗜𝗛𝗞 statt. Unter den 197 bundesweiten Spitzen-Azubis waren auch 5 stolze Thüringer mit ihren Ausbildungsbetrieben und Eltern. Eine sehenswerte Bilanz, die verdeutlicht welches Potenzial wir in #Thüringen als #Ausbildungsland haben. Ganz besonders gefreut habe ich mich über die #Ehrung von Tobias Hollenbach. Mit Ehrgeiz und Zielstrebigkeit hat er seine Ausbildung in Fambach äußerst erfolgreich absolviert. Es ist großartig, dass Tobias seine berufliche Zukunft weiterhin in Südthüringen sieht und gestalten möchte.👍 Ich hatte bereits die große Ehre, ihn bei der Auszeichnungsveranstaltung in Suhl kennenlernen zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für den neuen Lebensabschnitt!


𝗗𝗲𝘂𝘁𝘀𝗰𝗵𝗹𝗮𝗻𝗱. 𝗕𝗲𝘀𝘀𝗲𝗿. 𝗚𝗲𝗿𝗲𝗰𝗵𝘁. Unter diesem Motto ist heute unser 3-tägiger 𝗦𝗣𝗗-𝗕𝘂𝗻𝗱𝗲𝘀𝗽𝗮𝗿𝘁𝗲𝗶𝘁𝗮𝗴 in Berlin zu Ende gegangen. Dieser war geprägt von einer starken Rede unseres Bundeskanzlers Olaf, wegweisenden #Beschlüssen für ein kraftvolles sowie gerechtes Deutschland und hochverdienten #Wahlergebnissen, angefangen von unserer Doppelspitze mit Saskia und Lars, unterstützt von einem motivierten Stellvertretergespann bis hin zu der souveränen Wiederwahl von Kevin als Generalsekretär. Vielen Dank für euren tatkräftigen Einsatz!

📍 Wir leben gerade in einer herausfordernden Zeit. Leider funktioniert heute vieles nicht mehr so, wie wir uns das wünschen. Deutschland ist in einigen Bereichen zu kompliziert, zu teuer und zu langsam geworden. Deshalb braucht es ein Jahrzehnt der #Zukunftsinvestitionen. In Zeiten der Veränderung spiegelt die Schuldenbremse in ihrer heutigen Ausgestaltung nicht mehr die wirtschaftlichen Realitäten wider. Jetzt gilt es, gemeinsam die #Schuldenbremse zu modernisieren, stärker auf Investitionen auszurichten und gerechter für künftige Generationen zu machen. In den kommenden zwei Jahren und darüber hinaus ist es unsere Aufgabe, hochmotiviert mit der Kraft der #Zuversicht Mögliches möglich zu machen und weiterhin für eine Gesellschaft des #Respekts zu kämpfen.


Beim ersten 𝗫-𝗠𝗔𝗦 𝗦𝘁𝗮𝗶𝗿𝗿𝘂𝗻 𝟮𝟬𝟮𝟯 am vergangenen Samstag in #Oberhof haben 215 Feuerwehr- und Polizeiteams in kompletter Ausrüstung ihre Ausdauerfähigkeit, ihren Ehrgeiz und ihr Durchhaltevermögen unter Beweis gestellt. Sowohl der eigene Schweinhund als auch 120 #Höhenmeter wurden erfolgreich bezwungen. 701 Stufen, da brennen die Oberschenkel! Großes #Kompliment und ein dickes Dankeschön gebühren dem 50-köpfigen Organisations- und Helferteam um Marco Juffa. „Mit welchem Engagement ihr den #Kanzlersgrund in Bewegung gebracht habt, verdient meinen allergrößten Respekt! Der heutige Tag des Ehrenamtes gehört euch!“ Daher war es mir eine große Ehre, als #Spender für die Pokale und Medaillen fungieren zu dürfen. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!


Zuversicht und Entschlossenheit haben die heutige 𝗗𝗢𝗦𝗕-𝗠𝗶𝘁𝗴𝗹𝗶𝗲𝗱𝗲𝗿𝘃𝗲𝗿𝘀𝗮𝗺𝗺𝗹𝘂𝗻𝗴 𝗶𝗻 𝗙𝗿𝗮𝗻𝗸𝗳𝘂𝗿𝘁 geprägt. Viele wichtige #Beschlüsse standen zur Diskussion und wurden durch die 466 stimmberechtigten Mitglieder gefasst. Ein starkes Signal geht vor allem von der 𝗙𝗿𝗮𝗻𝗸𝗳𝘂𝗿𝘁𝗲𝗿 𝗔𝗯𝘀𝗶𝗰𝗵𝘁𝘀𝗲𝗿𝗸𝗹𝗮̈𝗿𝘂𝗻𝗴 𝗳𝘂̈𝗿 𝗢𝗹𝘆𝗺𝗽𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗣𝗮𝗿𝗮𝗹𝘆𝗺𝗽𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲 𝗦𝗽𝗶𝗲𝗹𝗲 𝗶𝗻 𝗗𝗲𝘂𝘁𝘀𝗰𝗵𝗹𝗮𝗻𝗱 aus. Mit sportlichem und politischem #Rückenwind kann nun ein konkretes #Bewerbungskonzept in Angriff genommen werden. Der Blick geht nach vorn! Gerade in schwierigen Zeiten brauchen wir positive Signale und #Emotionen. Ich bin gerne bereit, dieses Vorhaben von der Idee bis zur Umsetzung tatkräftig zu unterstützen.

So stark meine #Unterstützung ist, so groß ist auch mein Respekt gegenüber jenen Persönlichkeiten, die sich um den Sport und das Ehrenamt mit viel Einsatz, Engagement und Leidenschaft verdient gemacht haben. Der Motor der Zukunft und der inneren Überzeugung heißt #Begeisterung! In diesem Sinne, auf geht’s!


Am 27. November 2023 haben sich Bund und Länder auf ein ermäßigtes 𝗦𝘁𝘂𝗱𝗶𝗲𝗿𝗲𝗻𝗱𝗲𝗻𝘁𝗶𝗰𝗸𝗲𝘁 geeinigt. Über 2.500 Studierende an unserer Hochschule Schmalkalden können nun ein #Semesterticket für 29,40 Euro im Monat erhalten. Damit schaffen wir Wahlfreiheit und stärken die #Mobilität im ländlichen Raum. Wir als SPD-Fraktion im Bundestag haben lange für diesen Erfolg gekämpft. Nun ermutige ich die Konferenz der Thüringer Studierendenschaften und das Studierendenwerk mit den Verkehrsunternehmen die notwendigen Verträge schnellstmöglich abzuschließen, damit Bewegung in die Sache kommt.


𝗘𝗶𝗻 𝘁𝗼𝗹𝗹𝗲𝗿 𝗔𝘂𝗳𝘁𝗮𝗸𝘁 𝗶𝗻 𝗱𝗶𝗲 𝗦𝗶𝘁𝘇𝘂𝗻𝗴𝘀𝘄𝗼𝗰𝗵𝗲 𝗶𝗺 𝗕𝘂𝗻𝗱𝗲𝘀𝗵𝗮𝘂𝘀: Dort wurden heute die Athletinnen und Athleten des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes für ihre herausragenden #Leistungen bei den Lake Placid 2023 FISU World University Games und den Chengdu 2021 FISU World University Games von unserem Parlamentarischen Staatssekretär Mahmut Özdemir geehrt. Insgesamt haben unsere 🇩🇪 Athletinnen und Athleten 37 Medaillen 🥇🥈🥉 mit nach Hause gebracht. So viele wie noch nie in der #Sportgeschichte der FISU World University Games. Diese starke Bilanz macht Vorfreude auf die Rhine-Ruhr 2025 FISU World University Games! Großartig💪


Einmal im Jahr zeichnet der Deutsche #Behindertensportverband 𝗱𝗶𝗲 𝗕𝗲𝘀𝘁𝗲𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗕𝗲𝘀𝘁𝗲𝗻 in der Para-Sportwelt aus. Großartige #Persönlichkeiten und Vorbilder standen zur Wahl. 300 Gäste aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien waren in #Düsseldorf vor Ort und haben unseren Para-Sportlern die Ehre erwiesen. Eine wunderbare #Auszeichnungsveranstaltung voller Emotionen, Leidenschaft und Dankbarkeit. Begleitet wurde dieser Abend durch eine professionelle Moderation von Anke Feller und Florian Zschiedrich.

Unsere Para-Sportler haben uns mit ihren 33 Gold-, 48 Silber- und 40 Bronzemedaillen bei Welt- und Europameisterschaften sowie zahlreichen Weltrekorden und Quotenplätzen für die Paralympischen Spiele in Paris herausragende #Sportmomente in diesem Jahr beschert. Für den sportlichen Erfolg ist auch das Team um das Team von entscheidender Bedeutung. Deswegen war es hochverdient, dass auch die besten Trainer geehrt wurden. Egal, ob Sportler oder Trainer, ihr beispielloser Einsatz, Enthusiasmus sowie ihre individuellen Lebensgeschichten haben unsere Herzen berührt. Dafür höchste Anerkennung und Wertschätzung!

Ein ebenso bewegender #Überraschungsmoment war die Verleihung des DBS Ehrenpreises an Verena Bentele. Die Laudatio von Alexander Spitz glich einer emotionalen Zeitreise. Ihr vielseitiger persönlicher Einsatz für die Belange von Menschen mit Behinderung und für ein soziales Miteinander ist beeindruckend. Liebe Verena, viele herzlichen Dank für dein wertvolles #Engagement!


Wie immer für mich ein ganz besonderes #Erlebnis, eine #Besuchergruppe aus meinem #Heimatwahlkreis 196 in Südthüringen im Deutschen Bundestag begrüßen zu dürfen. Vielen Dank für die facettenreichen sowie großartigen Gespräche, Anregungen und Diskussionen.


𝗦𝘂𝗵𝗹 𝗯𝗲𝘄𝗲𝗴𝘁❗ So viel vielfältig die #Vereinslandschaft in #Suhl ist, so stolz können wir auch auf die Erfolge sein. Mit 𝟰𝟳 #Ehrungen hat die Stadt Suhl gestern die beeindruckenden Leistungen von unseren #Nachwuchssportlern, den Einsatz unserer #Übungsleitern und das #Engagement für eine naturverbundene Heimat gewürdigt. Egal, ob im Sommer- oder Wintersport, die sportliche Bilanz kann sich mehr als sehen lassen. Unsere heimischen Sportler sind großartige Vorbilder und Botschafter ihrer Sportart, ihrer Vereine sowie für Südthüringen. Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern. Bleibt bitte weiterhin so fit und engagiert.


Vor wenigen Tagen fand der bundesweite 𝗩𝗼𝗿𝗹𝗲𝘀𝗲𝘁𝗮𝗴 statt. Heute war ich zu Besuch im #AWO-Kindergarten „Döllbergzwerge“ in #Suhl und durfte viele Kinderaugen zum Leuchten bringen. Gespannt haben sie tollen #Geschichten über Mut und Zusammenhalt gelauscht.

Es war mir eine große Freude, unsere Jüngsten in ihrer #Persönlichkeitsentwicklung und Sprachförderung zu unterstützen. Regelmäßiges #Vorlesen ist für Kinder enorm wichtig. Sie für Bücher zu begeistern ist von einem unschätzbaren Wert. Großes #Kompliment gebührt auch den Erzieherinnen, die mit viel Leidenschaft und Empathie unseren Nachwuchs stark machen.


𝗘𝗶𝗻𝗲 𝗔𝘂𝘀𝗯𝗶𝗹𝗱𝘂𝗻𝗴 𝗺𝗮𝗰𝗵𝘁 𝗺𝗲𝗵𝗿 𝗮𝘂𝘀 𝘂𝗻𝘀❗ Südthüringens beste Absolventen, Berufsschulen sowie das beste Ausbildungsunternehmen haben gestern ihren hochverdienten #Bildungsfuchs erhalten. Ein handgefertigtes Unikat aus Lauscha. Im Rahmen der #Auszeichnungsveranstaltung der IHK-Südthüringen wimmelte es nur so von Know-how, Qualität und strahlenden Gesichtern. Es macht mich sehr stolz, welchen Stellenwert die duale #Berufsausbildung in unserer Region hat. Mit der Ehrung beginnt für unsere 27 kompetenten Persönlichkeiten auch ein neuer Lebensabschnitt. Ich würde mich sehr freuen, wenn sie diesen in unserer starken #Wirtschaftsregion gestalten. Wir brauchen junge Menschen mit Potenzial und Leidenschaft.

Hinter jeder erfolgreichen Ausbildung stehen auch professionelle #Bildungseinrichtungen mit engagierten Lehrkräften und Betriebe.

Großes Dankeschön und Kompliment gebührt allen Preisträgern für ihre qualitativ wertvolle Arbeit zur Nachwuchsgewinnung.

Herzlichen Glückwunsch! Für die Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute, verbunden mit viel Erfolg für ihre Vorhaben!


Es war mir heute eine große Ehre, die #Medaillen🥇🥈🥉für beeindruckende Leistungen aller Altersklassen beim 𝟮𝟱. 𝗞𝗮𝗿𝗮𝘁𝗲-𝗡𝗶𝗸𝗼𝗹𝗮𝘂𝘀𝘁𝘂𝗿𝗻𝗶𝗲𝗿 des Suhler Sport- und Kampfkunstvereins überreichen zu dürfen. Mit #Respekt, Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Gelassenheit haben 78 Persönlichkeiten ihre faszinierende #Sportart auf beeindruckende Art und Weise verkörpert. Ästhetik im Einklang von Kampfgeist, Dynamik und Rhythmik! Großes #Kompliment gebührt dem #Organisationsteam um Lars Degner, allen Kampfrichtern, Supervisoren und den Mitstreitern am Versorgungsstand. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und Platzierten! Karate Club Suhl e.V.

Das Turnier kann hier nachgeschaut werden 🎥:

https://www.mdr.de/…/mdr-plus-videos/video-774506.html.


Die im Regierungsentwurf vorgesehenen Kürzungen beim 𝗙𝗿𝗲𝗶𝘄𝗶𝗹𝗹𝗶𝗴𝗲𝗻𝗱𝗶𝗲𝗻𝘀𝘁 𝘂𝗻𝗱 𝗕𝘂𝗻𝗱𝗲𝘀𝗳𝗿𝗲𝗶𝘄𝗶𝗹𝗹𝗶𝗴𝗲𝗻𝗱𝗶𝗲𝗻𝘀𝘁 werden vollständig zurückgenommen! Im nächsten Jahr wollen wir durch zusätzliche 78 Millionen Euro alle Plätze für Freiwillige sichern! Ein hervorragendes Ergebnis auch für unsere #Sportjugend. Der Einsatz aller Beteiligten hat sich gelohnt!

Direkte #Teilhabe und konkrete Mitsprache junger Menschen stehen im Mittelpunkt des 𝗭𝘂𝗸𝘂𝗻𝗳𝘁𝘀𝗽𝗮𝗸𝗲𝘁𝘀 𝗳𝘂̈𝗿 𝗕𝗲𝘄𝗲𝗴𝘂𝗻𝗴, 𝗞𝘂𝗹𝘁𝘂𝗿 𝘂𝗻𝗱 𝗚𝗲𝘀𝘂𝗻𝗱𝗵𝗲𝗶𝘁. Mit der #Aufstockung der vorgesehenen Mittel um 15 Millionen Euro stärken wir die Aktivitäten unserer Vereine und Einrichtungen vor Ort.

Das #Bundesprogramm „𝗥𝗲𝘀𝗽𝗲𝗸𝘁 𝗖𝗼𝗮𝗰𝗵𝗲𝘀“ wird weitergeführt! Im Jahr 2024 stellen wir dafür 22,5 Millionen Euro zur Verfügung. Damit fördern wir den gesellschaftlichen #Zusammenhalt im Klassenzimmer und Schulen.

Darüber hinaus freue ich mich auch ganz besonders über die #Aufstockung des Bautitels der 𝗠𝘂̈𝘁𝘁𝗲𝗿𝗴𝗲𝗻𝗲𝘀𝘂𝗻𝗴𝘀𝘄𝗲𝗿𝗸𝗲 um 6 Mio. Euro . Das sind hervorragende #Nachrichten für die Antragsteller der AWO Sano Thüringen GmbH und unserer Region. Ich bin optimistisch, dass das #Vorhaben an der Mutter-Kind-Klinik in #Steinheid nun realisiert werden kann. Das Geld ist da. Der Einsatz aller Beteiligten hat sich gelohnt. Dieser Erfolg ist eine #Mannschaftsleistung.


𝗨𝗽𝗱𝗮𝘁𝗲 𝘇𝘂𝗺 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗵𝗮𝘂𝘀𝗵𝗮𝗹𝘁❗ Seit heute Mittag findet die 𝗕𝗲𝗿𝗲𝗶𝗻𝗶𝗴𝘂𝗻𝗴𝘀𝘀𝗶𝘁𝘇𝘂𝗻𝗴 zum #Bundeshaushalt 2024 statt. Ganz besonders freue ich mich, dass sich unser Team D mit zusätzlich 1,8 Mio. Euro nun optimal auf die 𝗢𝗹𝘆𝗺𝗽𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲𝗻 𝗦𝗽𝗶𝗲𝗹𝗲 in Paris 2024 vorbereiten kann. Darüber hinaus war ich auch optimistisch, dass die 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗮𝗴𝗲𝗻𝘁𝘂𝗿 die nötige Etatreife heute erhält und mit 200.000 Euro anfinanziert wird.

Deutschland kann #Sportgroßveranstaltungen! Mit 2,5 Millionen Euro unterstützt der Bund die #Austragung der 𝗪𝗲𝗹𝘁𝗺𝗲𝗶𝘀𝘁𝗲𝗿𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁𝗲𝗻 𝗱𝗲𝗿 𝗥𝗵𝘆𝘁𝗵𝗺𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲𝗻 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗴𝘆𝗺𝗻𝗮𝘀𝘁𝗶𝗸 2026 sowie die 𝗥𝗲𝗶𝘁-𝗪𝗲𝗹𝘁𝗺𝗲𝗶𝘀𝘁𝗲𝗿𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁 2026 in Aachen mit 6 Millionen Euro.

Großes #Dankeschön an unseren Haushälter Martin Gerster, der sich im Rahmen der Verhandlungen für #Sportdeutschland starkgemacht hat.


Grüße aus dem 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗮𝘂𝘀𝘀𝗰𝗵𝘂𝘀𝘀❗ Die #Sportförderung des Bundes und der #Kufensport standen gestern im Mittelpunkt unserer #Ausschusssitzung.

Das Potenzialanalysesystem (PotAS), welches seit 2017 als Grundlage für die Vergabe von Fördermitteln fungiert, hat sich in den vergangenen Jahren leider zu einem Bürokratiemonster entwickelt. Deswegen ist es wichtig, dass nach Lösungen gesucht wird, um das System weiterzuentwickeln und zu optimieren. Daher finde ich es gut, dass mit der #Spitzensportreform auch Veränderungen bei PotAS vorgenommen werden und somit der Fokus auf den #Medaillenerfolg🥇🥈🥉sowie das Kaderpotenzial gelegt wird.

Die PotAS-Rangliste der Wintersportverbände wird von der Kufe angeführt. Die Bilanz macht definitiv noch mehr Lust und Freude auf die anstehenden Heim-#Weltmeisterschaften 2024 in Altenberg im Rennrodeln und Winterberg im Bob und Skeleton. Die Organisatoren haben uns am Mittwoch zum Stand der Vorbereitungen informiert, verbunden mit einem Ausblick auf diese sportlichen Events. Zwei #Sportgroßveranstaltungen mit Strahlkraft, die sowohl für die Nachwuchs- als auch Ehrenamtsgewinnung wichtige Impulsgeber sein werden. Die #Bundesförderung ist hierbei in guten und kompetenten Händen. Wir freuen uns drauf und sehen uns an der Bahn!🛷


Auf #Einladung meiner #SPD-Bundestagskollegin Simona Koß startete meine Woche heute mit einer Fraktion-vor-Ort-Veranstaltung in Werneuchen. So facettenreich der #Sport von der Breite bis zur Spitze ist, so vielfältig waren auch die #Gesprächsthemen am heutigen Abend. Gemeinsam haben wir einen breiten Bogen über den Vereinssport, die Sportförderung, Trainerausbildung, Aufwandsentschädigung, das Ehrenamt, den Schulsport und viele weitere Schwerpunkte gespannt. Vielen Dank für den konstruktiven und guten Austausch. Mit vielen Eindrücken und #Anregungen geht es nun zurück nach Berlin, wo es morgen sportlich weitergeht✌️


Nach intensiven Beratungen und Verhandlungen über die beste Lösung für unsere heimische #Wirtschaft hat die Bundesregierung ein starkes #Entlastungspaket bei den Strompreisen vorgelegt. Damit entlasten wir die Wirtschaft im kommenden Jahr um 12 Milliarden Euro. Mit einer kraftvollen #Senkung der Stromsteuer auf den Mindestwert, den die Europäische Union zulässt, einer Bezuschussung bei den Netzentgelten sowie einer verbesserten Weiterführung der Strompreiskompensation sorgen wir mit einem zielgenauen Maßnahmen-Mix für eine deutliche #Unterstützung unserer Unternehmen und stärken zugleich die #Wettbewerbsfähigkeit sowie die Standort- und Planungssicherheit. Besonders energieintensive Unternehmen werden von der zeitlich befristeten #Strompreissenkung profitieren. Auch viele Unternehmen, wie zum Beispiel Wiegand-Glas in Schleusingen oder die SWM Werkzeugfabrik in Steinbach-Hallenberg haben auf diesen wichtigen Aufschlag der Bundesregierung gewartet.


Am 11. November vor genau 75 Jahren entstand im Eisfelder Schloss der erste Museumsraum. Was einst im Kleinen begann, hat sich im Laufe der Jahre zu einem beeindruckenden #Museum entwickelt. Das Museum hat seinen festen Platz in Eisfeld, es ist eine kulturelle Bereicherung. Es ist mit seinen 22.000 Exponaten einerseits das regionale Gedächtnis der Stadt #Eisfeld, prägt aber auch Gegenwart sowie Zukunft und muss dabei unbedingt weitere Unterstützung erfahren. Ein #Dreivierteljahrhundert ist ein guter Anlass, um eine Festwoche zu gestalten. Im Rahmen der #Festveranstaltung durfte ich gestern dem Museumsleiter Heiko Haine, dem Präsidenten des Thüringer Museumsverbandes Dr. Krischke, dem Bürgermeister der Stadt Eisfeld Sven Gregor sowie den äußert engagieren Ausgezeichneten, wie der Familie Hess, meine #Hochachtung und #Anerkennung zum Ausdruck bringen.


𝗠𝗶𝘁 𝗱𝗲𝗺 𝗵𝗲𝘂𝘁𝗶𝗴𝗲𝗻 𝗕𝗲𝘀𝗰𝗵𝗹𝘂𝘀𝘀 𝘇𝘂𝗿 𝗴𝗹𝗼𝗯𝗮𝗹𝗲𝗻 𝗠𝗶𝗻𝗱𝗲𝘀𝘁𝗯𝗲𝘀𝘁𝗲𝘂𝗲𝗿𝘂𝗻𝗴 𝗶𝗺 𝗕𝘂𝗻𝗱𝗲𝘀𝘁𝗮𝗴 𝘀𝗼𝗿𝗴𝗲𝗻 𝘄𝗶𝗿 𝗳𝘂̈𝗿 𝗺𝗲𝗵𝗿 𝗦𝘁𝗲𝘂𝗲𝗿𝗴𝗲𝗿𝗲𝗰𝗵𝘁𝗶𝗴𝗸𝗲𝗶𝘁.

Bisher verteilen große internationale Konzerne ihre #Gewinne oft weltweit – und zwar besonders gerne dahin, wo sie möglichst wenig Steuern zahlen müssen. Das führt dazu, dass Konzerne wie Amazon hier in Deutschland zu wenig #Steuern zahlen.

Doch dank der globalen #Mindestbesteuerung von 15 Prozent wird das bald nicht mehr möglich sein! Mit ihr stellen wir sicher: Wenn ein Konzern mit Sitz in Deutschland künftig seine Gewinne in Steueroasen verschiebt, muss er trotzdem in #Deutschland Steuern zahlen – und zwar die Differenz von dem „Niedrigsteuerland“ zu der Mindeststeuer von 15 Prozent. Betroffen sind nationale und internationale Unternehmen, die einen Umsatz von mindestens 750 Millionen Euro in den zwei der vier vergangenen Geschäftsjahre haben. In Deutschland sind dies 600-800 Unternehmen.

Es lohnt sich dann also nicht mehr für internationale Konzerne, Gewinne zu verschieben. Noch als Bundesfinanzminister hat sich Bundeskanzler Olaf Scholz dafür eingesetzt. Mit Erfolg! Nun setzen auch wir mit der #EU die globale Mindestbesteuerung um.


𝗡𝗲𝘂𝗲𝘀 𝗮𝘂𝘀 𝗱𝗲𝗺 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗮𝘂𝘀𝘀𝗰𝗵𝘂𝘀𝘀 𝗧𝗲𝗶𝗹 𝟮: Die gesellschaftliche Bilanz der Weltspiele ist genauso beeindruckend wie der individuelle Erfolg von Darja Varfolomeev bei den #Weltmeisterschaften in Valencia. Mit fünf Goldmedaillen in der rhythmischen #Sportgymnastik hat sie eine unvergleichbare #Sportgeschichte geschrieben. Es war mir eine große Ehre und Freude, sie gestern im Sportausschuss persönlich zu begrüßen und sie zu ihren großartigen Leistungen zu beglückwünschen. Elegant, treffsicher, ästhetisch und mit viel Liebe geht sie ihrer sportlichen #Leidenschaft nach.

Die unmittelbare Einschätzung zur Sportförderung von Athletinnen und Athleten im Ausschuss ist von einem unschätzbaren Wert. Konstruktive Worte hat die 6-fache Weltmeisterin gemeinsam mit ihrer Trainerin und dem Deutschen Turnerbund gefunden. Im Fokus standen vor allem die Athleten- und Verbandsförderung, aber auch die steigenden Popularität im #Nachwuchsbereich der rhythmischen Sportgymnastik. Für die Zukunft wünsche ich unserer 17-jährigen Weltklasse-Athletin alles Gute, eine verletzungsfreie #Olympiavorbereitungen sowie die notwendige Lockerheit.


𝗡𝗲𝘂𝗲𝘀 𝗮𝘂𝘀 𝗱𝗲𝗺 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗮𝘂𝘀𝘀𝗰𝗵𝘂𝘀𝘀 𝗧𝗲𝗶𝗹 𝟭: Die #Sichtbarkeit und #Wahrnehmung von Athleten und Sportarten zu stärken, ist ein wichtiges Anliegen des #Sportausschusses im Bundestag. Passend dazu hatten wir gestern eine großartige Sitzung mit Special Olympics Deutschland und dem Deutschen Turnerbund. Mit den Special Olympics World Games Berlin 2023 haben wir ein wichtiges Fundament für mehr Inklusion und Teilhabe im Sport im Bundesgebiet geschaffen. Den erzielten #Mehrwert gilt es nun politisch und gesellschaftlich zu verstetigen. Damit Special Olympics Deutschland seine wertvolle Arbeit weiterhin so erfolgreich fortsetzen kann, wurde im #Sporthaushalt auch noch einmal kräftig nachgebessert. Rund 1,7 Millionen Euro fließen nun in die Arbeit des Verbandes für mehr Anerkennung, Selbstbewusstsein und Teilhabe.


Der 9. November ist ein geschichtsträchtiges Datum. In diesem Jahr erinnert er einmal mehr an eine historische Wegmarke der Auslöschung jüdischen Lebens hierzulande. Gerade vor dem Hintergrund der historischen Verantwortung müssen wir uns antisemitischem Hass mit aller Deutlichkeit entgegenstellen.


Am 19. Oktober haben wir 🚦das 𝗣𝗳𝗹𝗲𝗴𝗲𝘀𝘁𝘂𝗱𝗶𝘂𝗺𝘀𝘁𝗮̈𝗿𝗸𝘂𝗻𝗴𝘀𝗴𝗲𝘀𝗲𝘁𝘇 im #Bundestag beschlossen. Durch die Umwandlung der hochschulischen #Pflegeausbildung in ein duales #Studium sowie der Einführung einer 𝗔𝘂𝘀𝗯𝗶𝗹𝗱𝘂𝗻𝗴𝘀𝘃𝗲𝗿𝗴𝘂̈𝘁𝘂𝗻𝗴 stärken wir den Pflegeberuf und machen ihn zugleich attraktiver.

👉Mit der Aufwertung der hochschulischen #Ausbildungsvariante um Ausbildungsinhalte, die künftig zur selbstständigen Ausübung heilkundlicher Tätigkeiten berechtigen, setzten wir einen echten Meilenstein bei der #Weiterentwicklung des Pflegeberufes. Bei der Pflege von Menschen mit demenziellen Erkrankungen, Diabetes und chronische Wunden können die so ausgebildeten Pflegefachkräfte künftig bislang Ärzten vorbehaltene Tätigkeiten ausführen!

🩺Damit schaffen wir gleichzeitig die Voraussetzung für eine Art #Gemeindeschwester, die vor allem im ländlichen Raum eine wertvolle Ergänzung für eine gute gesundheitliche und pflegerische Versorgung darstellt. In einem weiteren Gesetz soll diese Erweiterung der Kompetenz und Verantwortung demnächst auch auf die berufliche Pflegeausbildung erweitert werden. Bereits zu DDR-Zeiten waren die Gemeindeschwestern „Schwester Agnes“ das Rückgrat der Gesundheitsversorgung. Ein bewährtes Konzept aus dem Osten!

🤝Zudem erleichtert das Gesetz die #Gewinnung von ausländischen #Pflegekräften. In Anbetracht des akuten Personalmangels ist dies wichtiger denn je. Die bislang sehr bürokratischen und langwierigen Verfahren werden verschlankt, beschleunigt und bundeseinheitlicher gestaltet.

🤧Mit der Ausweitung der #Kinderkrankentage werde zudem eine wichtige familienpolitische Verbesserung vorgenommen. Für Eltern mit erkrankten Kindern erhöhen wir Kinderkrankentags von 10 auf 15 und für Alleinerziehende auf 30. Bei stationärer Behandlung der Kinder ist der Anspruch unbegrenzt.


𝗗𝗮𝘀 „𝗭𝘂𝗸𝘂𝗻𝗳𝘁𝘀𝗽𝗮𝗸𝗲𝘁 𝗳𝘂̈𝗿 𝗕𝗲𝘄𝗲𝗴𝘂𝗻𝗴, 𝗞𝘂𝗹𝘁𝘂𝗿 𝘂𝗻𝗱 𝗚𝗲𝘀𝘂𝗻𝗱𝗵𝗲𝗶𝘁“ 𝘄𝗶𝗿𝗱 𝗶𝗻 𝗺𝗲𝗶𝗻𝗲𝗺 𝗪𝗮𝗵𝗹𝗸𝗿𝗲𝗶𝘀 𝘀𝗲𝗵𝗿 𝗴𝘂𝘁 𝗮𝗻𝗴𝗲𝗻𝗼𝗺𝗺𝗲𝗻. Über das große Interesse freue ich mich sehr. Wie wichtig es ist, die kommunale Ebene kontinuierlich auf #Förderprogramme vom Bund in Kenntnis zu setzen und zum #Mitmachen zu animieren, wird hierbei sehr deutlich. Vier Antragssteller aus Schmalkalden, Breitungen, Steinbach-Hallenberg und Sonneberg haben bereits eine Förderung von insgesamt 𝟮𝟲𝟵.𝟱𝟵𝟲,𝟬𝟬 𝗘𝘂𝗿𝗼 erhalten. Die #Erfolgsquote hat auch den Leiter des Jugendhauses Schmalkalden ermutigt, einen Antrag beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zu stellen. Mit Erfolg wie man sieht: GROßARTIG! #gemeinsamstark


𝗘𝗿𝘀𝘁𝗲 𝗙𝗿𝗮𝘂𝗲𝗻-𝗧𝗲𝗮𝗺𝘀𝗽𝗼𝗿𝘁 𝗞𝗼𝗻𝗳𝗲𝗿𝗲𝗻𝘇❗ Mit dieser Veranstaltung von Teamsport Deutschland fiel zugleich der Startschuss für eine intensive #Förderung des #Frauensports in den Mannschaftssportverbänden. Ein wertvoller Ansatz um den Frauensport sichtbarer zu gestalten, sind #Sportgroßveranstaltungen. Daher finde ich es großartig, dass wir mit der Frauen-Handball WM 2025 sowie der Frauen-Basketball WM 2026 in #Deutschland ein wichtigen Beitrag mit Strahlkraft leisten können. Auch der Deutsche Eishockeybund geht mit politischer Rückenstärke in #Vorleistung. Gemeinsam mit den Niederlanden und Belgien wollen wir die Frauen-Eishockey WM 2027 in Dortmund, Duisburg, Düsseldorf und Köln ausrichten. Der Zuschlag wäre eine Sensation. Eine Doppel-WM auf Eis, getragen durch eine tolle Frauen- und Männer- Nationalmannschaft. Meine absolute #Unterstützung habt ihr.


𝗔𝗹𝘀 𝗢𝘀𝘀𝗶 𝘂𝗻𝗱 𝗮𝗹𝘀 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗹𝗲𝗿 𝗵𝗮𝗯𝗲𝗻 𝗴𝗲𝘀𝘁𝗲𝗿𝗻, am 18. Oktober 𝘇𝘄𝗲𝗶 𝗛𝗲𝗿𝘇𝗲𝗻 𝗶𝗻 𝗺𝗲𝗶𝗻𝗲𝗿 𝗕𝗿𝘂𝘀𝘁 𝗴𝗲𝘀𝗰𝗵𝗹𝗮𝗴𝗲𝗻: Auch 30 Jahre nach der Wende gibt es nach wie vor Unterschiede zwischen Ost und West, auch im Sport. Dies verdeutlicht sowohl der Bericht der Bundesregierung 2023 zum Stand der Deutschen Einheit als auch die gestrige 42. Sitzung des #Sportausschusses im Deutschen Bundestag.

Nach vielen Jahren ist es uns gelungen, den organisierten Sport im Ost-West-Vergleich auf die #Tagesordnung zu heben. Besonders bemerkbar machen sie sich die Unterschiede im #Organisationsgrad von Sportvereinen und in dem äußert geringen Anteil von Ostdeutschen in #Führungspositionen. Infolge der #Wiedervereinigung hat sich auch das #Sportsystem grundlegend gewandelt. Leider stand im Wiedervereinigungsprozess nie zur Debatte, was in der DDR gut war, auch zu übernehmen.

Nichtsdestotrotz haben viele #Sportvereine und Verbände, die größtenteils ehrenamtlich organisiert sind, die Herausforderung angenommen und versucht, den #Strukturwandel pragmatisch zu gestalten. Großes Kompliment gebührt unseren kompetenten #Sachverständigen, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit uns geteilt haben. Herzlichen Dank Frau Dr. Petra Tzschoppe, Herr Christian Dahms und Tobias Knoch für Ihre Mitwirkung.


❗️𝗨𝗽𝗱𝗮𝘁𝗲 𝘇𝘂𝗺 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗵𝗮𝘂𝘀𝗵𝗮𝗹𝘁❗️𝗚𝘂𝘁𝗲 𝗡𝗮𝗰𝗵𝗿𝗶𝗰𝗵𝘁𝗲𝗻 𝗮𝘂𝘀 𝗱𝗲𝗺 𝗛𝗮𝘂𝘀𝗵𝗮𝗹𝘁𝘀𝗮𝘂𝘀𝘀𝗰𝗵𝘂𝘀𝘀 𝗶𝗺 𝗗𝗲𝘂𝘁𝘀𝗰𝗵𝗲𝗻 𝗕𝘂𝗻𝗱𝗲𝘀𝘁𝗮𝗴 𝗳𝘂̈𝗿 𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁𝗱𝗲𝘂𝘁𝘀𝗰𝗵𝗹𝗮𝗻𝗱. Ich freue mich sehr, dass wir für den #Sport eine #Verbesserung von insgesamt 15,5 Millionen Euro im Vergleich zum Regierungsentwurf erzielen konnten. Der gemeinsame Einsatz in den vergangenen Wochen hat sich gelohnt. Ein großes #Kompliment gebührt unseren Haushältern, die trotz schwieriger Haushaltslage gute #Lösungen für den Sport gefunden haben.

Sowohl das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft – IAT als auch das Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES) erhalten nun 5,4 Millionen Euro mehr! Damit sichern wir die #Leistungsfähigkeit beider Einrichtungen und somit auch wichtige Projekte im Rahmen der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris.

Außerdem kann die Nationale Anti Doping Agentur (NADA). durch eine finanzielle Aufstockung um 1,546 Millionen Euro ihre qualitativ hochwertige Arbeit im Sinne eines fairen Sports fortsetzen.

Eine weitere positive Entwicklung ist ebenfalls im Sport von Menschen mit körperlicher oder geistiger #Behinderung zu verzeichnen. Darüber hinaus begrüße ich auch das klare Bekenntnis zu „Jugend trainiert“. Das ist ein wichtiges Signal für unsere #Nachwuchsförderung.

Aus meiner Sicht bewegen wir uns in die richtige Richtung. Im Rahmen der #Haushaltsberatungen haben wir erste #Akzente erfolgreich gesetzt.


Am 16. Oktober haben wir als 𝗔𝗚-𝗦𝗽𝗼𝗿𝘁 der SPD-Fraktion im Bundestag das Institut für Angewandte Trainingswissenschaft – IAT in Leipzig sowie den Olympiastützpunkt Sachsen e.V. besucht. Es war mir eine große Freude, wieder einmal vor Ort sein zu dürfen. Hier am Haus werden 30 Sportarten umfassend trainingsmethodisch betreut. Seit 2020 unterstützt das #IAT auch erfolgreich den Parasport. Egal, ob Sommer- oder Wintersport, hochspezialisierte und kompetente #Persönlichkeiten sind am Standort tätig. Wissenschaftler, Trainer und Athleten arbeiten Hand in Hand. Wie wichtig das Wirken vom IAT ist, wird an der #Medaillenbilanz bei Weltmeisterschaften sowie Olympischen und Paralympischen Spielen sehr deutlich. Nicht minder wichtig für den #Leistungssport ist die Arbeit am Olympiastützpunkt Sachsen. Im Zuge von Sportgroßveranstaltungen ist am Sportforum eine Arena entstanden, wo unter anderem eine moderne #Fechthalle integriert ist. Gemeinsam mit dem Landessportbund Sachsen und einem engagierten #Trainergespann am Fechtzentrum haben wie uns über die aktuellen Herausforderungen konstruktiv ausgetauscht. Gerade im Bereich der Verbands- und Nachwuchsförderung und des Trainerpersonals haben wir viele gute #Anregungen mit nach Berlin genommen.

….weitere Beiträge findet Ihr direkt auf unserer Facebook-Seite!